Die 10 Grundsätze der Luftfahrt

  1. Jeder Start ist freiwillig; jede Landung ist obligatorisch.
  2. Drückst Du den Knüppel nach vorn, werden die Häuser größer. Wenn Du den Knüppel ziehst, werden sie kleiner. Dies gilt solange Du den Knüppel nicht dauernd ziehst; dann werden sie auch größer.
  3. Es ist immer besser unten zu sein und zu wünschen, man wäre oben, als oben zu sein und zu wünschen, man wäre unten.
  4. Der einzige Moment in dem Du zu viel Treibstoff hast ist der, wenn es brennt.
  5. Eine „gute“ Landung ist eine, nach der Du das Flugzeug noch selbst verlassen kannst. Eine „großartige“ Landung ist die, nach der Du das Flugzeug nochmals benutzen kannst.
  6. Lerne von den Fehlern anderer. Du wirst nicht lange genug leben, um alle selbst zu machen.
  7. Die Wahrscheinlichkeit zu überleben ist umgekehrt proportional zum Winkel des Aufsetzens bei der Landung. Große Winkel ergeben eine geringere Wahrscheinlichkeit und umgekehrt.
  8. Du startest mit einem vollen Beutel Glück und einem leeren Beutel Erfahrung. Der Trick besteht darin, den Beutel Erfahrung zu füllen bevor der Beutel Glück geleert ist.
  9. Die Fähigkeit zu richtigen Entscheidungen kommt durch Erfahrung. Unglücklicherweise entwickelt sich die Erfahrung durch falsche Entscheidungen.
  10. Die drei unnützesten Dinge für einen Piloten sind die Höhe über ihm, die Startbahn hinter ihm und die vergangene zehntel Sekunde.

aus Zellingen/Main